Es gibt unterschiedliche Sichtweisen. Wir forschen gemeinsam.

Kolleg

Heterogenität: effektive Lernsettings und Professionalität an Schulen (HeLPS)

in Kooperation von Lehrkräften, Schulentwicklung, Fachberatung und Wissenschaft


Bereich: Mensch-Natur-Technik

  • TP 1: Experimentieren zum Schwimmen und Sinken
    Leitung: Schwichow, Mikelskis-Seifert & Scharenberg

  • TP 2: Menschen der Ur- und Frühgeschichte - Sprache und Verstehen
    Leitung: Kalkavan-Aydin & Buck

  • TP 3: Problembasiertes Lernen in der Konsumbildung
    Leitung: Bender & Grundmeier

Bereich: Mathematik

  • TP 4: Arithmetische Basiskompetenzen - Wiederholung und Vertiefung
    Leitung: Loibl & Leuders

  • TP 5: Selbstgesteuertes Erkunden beim Thema Teiler und Vielfache
    Leitung: Leuders, Wessel & Künsting

  • TP 6: Textaufgaben mit Hilfe von Skizzen lösen
    Leitung: Holzäpfel & Loibl

  • TP 7: Bruchaddition und -subtraktion mit adaptiven Aufgaben
    Leitung: Obersteiner, Wittmann & Dreher

Mit jedem Teilprojekt (TP) ist die Möglichkeit der Promotion verbunden und eine befristete Anstellung oder Abordnung an die Pädagogische Hochschule.

  • Erwartete Dauer der Promotion und Laufzeit der Stellen: 3 Jahre
  • Stellenumfang TVL13 - 45%; für Lehrkräfte gibt es die Möglichkeit, nach einer Reduktion der schulischen Tätigkeit auf 50%, in diesem Umfang an die PH abgeordnet zu werden.
  • Leistungen: Durchführung des Promotionsprojektes; Intensive Beteiligung an den Qualifizierungsangeboten des Promotionskollegs (z.B. forschungsmethodisch); Beteiligung an der Lehre im Umfang von 2SWS, Betreuung eine Schulpraktikums während des Semesters; Zusätzliche Tätigkeiten sind aufgrund des Anforderungen der Promotion nur in kleinem Umfang möglich
  • Betreuung: Die Promotionsbetreuung erfolgt durch die oben genannten Leitungsteams; Das Promotionskolleg sieht vielfältige weitere Qualifizierungsangebote vor. Promovierende erhalten einen Arbeitsplatz und eine EDV-Grundausstattung an der PH
  • Voraussetzungen: überdurchschnittlicher Abschluss in einem Lehramtsstudiengang oder einem anderen bildungswissenschaftlichen Studiengang bis spätestens 1.8.2018; Fachliche Kenntnisse im Bereich des Teilprojektes; Interesse an eigenständigem empirischen Forschen; Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Beginn zwischen 1.5.2019 und 1.9.2019