Es gibt unterschiedliche Sichtweisen. Wir forschen gemeinsam.

Projects

The competence network KeBU Freiburg benefits from the collaboration of researchers of the Albert-Ludwigs-University of Freiburg and the University of Education of Freiburg. Its members contribute their expertise from a multitude of research projects in the field of Empirical Research in Education and Teaching

Here you find information about following projects:

Format

"Forschende Mathematiklehrer": Forschungshefte als Instrument der selbstreflexiven fachlichen und fachdidaktischen Professionalisierung von Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern

BMBF-Forschungsschwerpunkt "Entwicklung und Profssionalität des Pädagogischen Personals in Bildungseinrichtungen"

Project Management:

Scientific Staff :

  • Carola Bernack, M.A.

Studierende des Grund- und Hauptschul- bzw. Realschullehramts arbeiten an vorgegebenen mathematischen Problemen und dokumentieren ihre Lösungsprozesse in einem Forschungstagebuch. Dabei reflektieren sie systematisch ihr Vorgehen und tauschen sich zeitweise auch in moderierten Austauschrunden miteinander aus.

Drei Fragestellungen werden im Rahmen des Projekts in den Blick genommen:

1a. Welche Wirkungen hat reflexives, durch Forschungstagebücher gestütztes Problemlösen auf die Entwicklung fachlich-reflexiver und fachdidaktischer Kompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer?

1b. Welche Strategien und Vorgehensweisen werden in den Forschungstagebüchern eingesetzt? Lassen sich unterschiedliche Lernertypen hinsichtlich des Reflektierens und Problemlösens unterscheiden?

2. Welches sind bei dieser Lernform entscheidende moderierende Variablen?

3. Welche Form und Intensität der Intervention (über die individuelle Arbeit an gestellten Problemen hinaus) optimiert die Wirkungen?

Weitere Informationen

 
nach oben

Förderung von „Skill“ und „Will“ argumentativen Denkens beim Umgang mit fragilen und konfligierenden Positionen

DFG-Schwerpunktprogramm „Wissenschaft und Öffentlichkeit: Das Verständnis fragiler und konfligierender Evidenz"

Project Management:

Aufbauend auf der entwicklungspsychologisch orientierten Theorie Kuhns zum argumentativen Denken, dem pädagogisch-psychologischen Modell des beispielbasierten Lernens und biologiedidaktischen Ansätzen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung zielt das Projekt darauf ab, „Skill“ (Argumentationsfertigkeiten) und „Will“ (Bereitschaft zur argumentativen Auseinandersetzung) bei der Verarbeitung konfligierender wissenschaftlicher Positionen und fragiler Evidenz bei Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II zu fördern. Dabei werden "reife" epistemologische Überzeugungen mit Wertschätzung des argumentativen Abwägens als Voraussetzung einer hoch ausgeprägten Will-Komponente betrachtet.

Es werden drei aufeinander bezogene Experimente vorgeschlagen, in denen die Effekte eines computerbasierten Trainings zur direkten Förderung von Skill und Will insbesondere auf die Verarbeitung neuer fragiler und konfligierender Informationen (Transfer der argumentativen Fertigkeiten), auf epistemologische Überzeugungen und auf die Wertschätzung kritischer Auseinandersetzung empirisch überprüft werden sollen.

Auf dieser Basis soll in einer zweiten Projektphase in einem Transferprojekt das optimierte Training in eine im Biologieunterricht einsetzbare Lernsoftware überführt und empirisch untersucht werden.

 
nach oben

LeScEd

Learning the Science of Education (Forschungskompetenz in bildungswissenschaftlichen Studiengängen)

Program "Modeling and Measurement of Competencies for the Higher Education" by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF)

Project Management:

Scientific Staff:

Study programs in the field of educational science aim at the qualification for educational research and practice as well. With the growing importance of evidence-based education it is crucial for both students and postgraduates to acquire and to develop research competence. Such research orientation goes beyond the mere reception of scientific knowledge (so-called research literacy), but also comprises the ability to think and work scientifically.

Nevertheless some efforts to competence measurement can be identified, a comprehensive model of research competence in the field of educational science remains a challenge. That is why the project LeScEd aims at the theory-based development and empirical verification of models of educational research competence.

The main research questions are:

  • Is it possible to conceptualize essential facets of research competence model? What structure and/or levels of research competence can be empirically assessed and described? Which moderating variables can be identified?
  • Is it possible to draw cross-sectional and longitudinal inferences about (possibly different) competence structures and levels in various course of studies?

Subprojects:

1. „„Educational Research Literacy“: The Ability to Understand and Use Research Knowledge as a Facet of Educational Research Competence (Wirtz, Hosenfeld, Leuders & Groß Ophoff)

2. „Science Communication“: Genre Knowledge as a Determinant of Successful Research Communication (Nückles, Watermann, Wittwer & Winter)

3. Understanding the Nature of Science and Epistemological Beliefs as Facets of Educational Research Competence (Stahl, Leuders & Rott)

4. Construct Validation based on the Analysis of Differential Competence Development Processes (Renkl, Wirtz & Wischgoll)

5. Integration and methodological Optimization, Analysis of Cross-Project Research Questions, Coordination (Wirtz , Hosenfeld, Nückles, Wittwer, Groß Ophoff & Schladitz)

further information

 
nach oben

SysThema

System Thinking in Ecological and Multidimensional Areas (Förderung systemischen Denkens in nachhaltigkeitsrelevanten Kontexten als Ziel der BNE)

Program"Förderung von Forschungspotenzialen im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung" by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF)

Project Management:

In dem Verbundprojekt werden drei Teilprojekte realisiert:

1. : Kompetenzmessung des fachbezogenen pädagogischen Wissens zur Gestaltung von BNE im Biologie- und Geographieunterricht (PCK BNE) und zu Förderbedingungen und -möglichkeiten von Systemkompetenz in nachhaltigkeitsrelevanten Kontexten (PCK Systemkompetenz) (Rieß, Schuler, Nerb, Stahl)

2. Förderung von Systemkompetenz in nachhaltigkeitsrelevanten Kontexten (Nerb, Rieß, Schuler)

3. Die Auswirkungen der epistemologischen Überzeugungen auf den Erwerb von Wissen und Kompetenzen in nachhaltigkeitsrelevanten Bereichen (Stahl, Rieß, Nerb)

 
nach oben

Graduate Schools

   

 

Further Information (in German)

Deutsche Fassung | Impressum